Warum wir doch Systemrelevant sind Teil 4

Warum wir doch Systemrelevant sind Teil 4

Warum wir doch Systemrelevant sind Teil 4

Warum wir doch Systemrelevant sind Teil 4

Körperliche und psychische Auswirkungen der Zwangspause.

Einer Gießener Studie zur Sportaktivität während des Lockdowns im Frühling ergab, dass sich die Inaktivität in dieser Zeit negativ auf die Stimmung auswirkte.

Menschen, die vor der „Corona-Zeit“ sportlich sehr aktiv waren und dann pausieren mussten, berichteten vermehrt von negativen Emotionen. (Mutz & Gerke, 2020)

In einer groß angelegten internationalen Studie der Universität Potsdam mit über 13.000 Befragten weltweit wurde ebenfalls untersucht, wie sich das Sport- und Bewegungsverhalten der Menschen durch die Corona bedingten Einschränkungen verändert hat und wie dadurch das subjektive Wohlbefinden beeinflusst wurde.

Für Deutschland zeigt sich: Viele Menschen bewegen sich trotz der Corona-Krise regelmäßig. Wer aber schon in „normalen Zeiten“ zu wenig aktiv war, bleibt während der Pandemie weitgehend inaktiv. Insgesamt treiben mehr Menschen weniger Sport als vorher, die Trainingseinheit sind kürzer und weniger intensiv.

Befürchtet wird daher, dass das Training in Eigenregie nicht ausreicht, um das Fitnesslevel zu halten oder zu verbessern. Erlebnisse wie Gemeinsinn, Freude an der Bewegung und Selbstbestimmtheit fehlen. Bei Befragten, die weniger aktiv sein konnten als gewollt, sank das subjektive Wohlbefinden. Die vielen Inaktiven bewerten ihre Stimmung noch negativer als die Bewegungsaktiven.

Aus körperlichen, psychischen und sozialen Gründen raten die Sportwissenschaftler daher zur zeitnahen Wiederermöglichung von organisiertem Sport unter Einhaltung der Hygieneregeln.

(Brand, Timme & Nosrat, 2020)

Wie wichtig Sport für die Menschen ist zeigt dieser Artikel aus der fitness Managemnt Ausgabe Februar/März.

Zum Wiedereinstieg empfehlen wir auf jeden Fall sich Personaltrainingsstunden zu buchen. Es ist der Anfang nach so einer langen Zeit, der den Grundstein legt um Gesund zu bleiben und den Körper auf die bevorstehenden Aktivitäten vorzubereiten. Unter Aufsicht ausgebildeter Trainer, ein auf sich zugeschnittenen Trainings- und Ernährungsplan, gemeinsam zu erarbeiten.

Die Gesundheit ist das wichtigste was wir im Leben haben und dies sollte auch im Alter so bleiben.

Investiert in Eure Gesundheit, gönnt Euch Personaltraining und eine Ernährungsberatung.  Euer Körper wird auf ewig Dankbar sein.

Euer Markus vom GYM7 Team

No Comments

Post A Comment